Menü
zurück...

  • „Oh je, Sie auch? Alle machen doch jetzt Coaching...“

    » zum Beitrag

  • Dialog am Lago©

    » zum Beitrag

  • Die Videosequenz zum "Führungsdilemma"

    » zum Beitrag

  • „...dem sage ich jetzt mal so richtig die Meinung!“

    » zum Beitrag

  • „Am Liebsten würde ich kündigen, alles hinwerfen, ich halte es nicht mehr aus!"

    » zum Beitrag

  • "Da musst Du Dir eben eine dickere Haut zulegen."

    » zum Beitrag

  • „...mir kann ja eh keiner das Wasser reichen.“

    » zum Beitrag

  • Stimmen zum Buch "Bonsai - vom Vorgesetzten zur Führungskraft"

    » zum Beitrag

  • Vereinsamung im Top Management

    » zum Beitrag

  • Aktuelle und künftige Führungsheraus-forderungen - Ausschnitte aus einer Podiumsdiskussion

    » zum Beitrag

  • Wie wird „Führungsleistung“ gemessen? Welche Leistung wird abgefragt und wie beurteilt?

    » zum Beitrag

  • Die Videosequenz zum Thema: "transformationale" Führung

    » zum Beitrag

 

Was macht eine gute Führungskraft aus? Wie reflektieren Führungskräfte ihr Verhalten? Was motiviert sie zu handeln?

Um die Antworten auf diese Fragen in die täglichen Ablaufprozesse einer Unternehmung zu integrieren, kombiniere ich mit meinem Ansatz die folgenden drei Bereiche und begleite Führungskräfte auf dem Weg zu ihrer Bestimmung.

Lernen

 

Reflektieren

 

Umsetzen

Ich bin überzeugt, dass jeder Mitarbeiter in jedem Unternehmen eine Führungskraft verdient, die vorbereitet und willens ist, Menschen zu führen. Mit LP3  habe ich ein Modell gefunden, das meinen Ansatz einfach, verständlich und wirkungsvoll transportiert.  Damit Lernen Sinn-stiftend sein kann, muss bei dem Lernenden erst der Wunsch entstehen, mit einer bereits gesammelten Erfahrung zukünftig anders umgehen zu wollen. Daher kläre ich die individuellen Bedürfnisse jedes Klienten, bevor Lerninhalte angeboten werden. 

 

Hochleistungssportler trainieren auf den einen Moment hin, an dem sie sich während eines Wettkampfes mit anderen Sportlern messen können. Während des Trainings werden sie von einem Coach begleitet. Dieser hilft, zu analysieren und zu reflektieren, wo sie sich in Bezug auf das zuvor angestrebte Ziel befinden. Bei einer Führungskraft hingegen findet dieser „Wettkampf“ beinahe täglich statt – meistens ohne ausreichende Vorbereitung oder Training. 

 

Jedes Unternehmen kann bei der Umsetzung von einer Beratung profitieren, wenn sich seine Führungskräfte darüber im Klaren sind, dass sie Lösungen einkaufen, die bei anderen Unternehmen in ähnlichen Situationen bereits zum Erfolg geführt haben. Gerne unterstütze ich  meine Klienten bei der Umsetzung auch als Interims Manager.

mehr   mehr   mehr

 

Den Weg vom Vorgesetzten zur Führungskraft können Sie in meinem Buch mitgehen oder hier als E-Book mit integrierten Coaching Fragen kostenlos downloaden.

Digitale Version (kostenlos)

Druckversion